31.10.2018Wissenswertes0

Als neues Format spielt Google ab sofort die „Smart Campaigns“ aus, das Pendant zu den bekannten Google Ads. Smart Campaigns bieten einige Vorteile für unerfahrene Werbungtreibende, die sich mit dem beachtlichen Funktionsumfang und den Einstellungsmöglichkeiten der Google Ads bzw. Kampagnen nicht beschäftigen, aber dennoch Werbung bei Google schalten wollen.

Ob Smart Campaigns tatsächlich für Jedermann geeignet sind, ist allerdings fraglich. Denn obwohl hierdurch das Schalten von Werbeanzeigen einfacher von statten gehen soll, gibt es auch Funktionen, die komplett fehlen oder nur in abgespeckter Version genutzt werden können.

Doch zunächst einmal eine Auflistung der Vorteile, die man durch Smart Campaigns geboten bekommt:

  • Anzeigen können einfacher, schneller angelegt und ausgespielt werden
  • Es wird keine Webseite benötigt, um eine Werbeanzeige zu erstellen. Lediglich ein Google MyBusiness Eintrag muss vorhanden sein, um die geschaltete Anzeige auf diesen verlinken zu können. (Wohl gemerkt: Viele kleine Unternehmen verfügen noch nicht über einen MyBusiness Eintrag, da der Registrierungs- und Einstellungsprozess zwar intuitiv und nutzerfreundlich gestaltet, aber dennoch etwas umfangreich ist und daher auch oftmals unangetastet bleibt. Wer sich nicht an die Registrierung eines MyBusiness Eintrags heranwagt, sollte dies dennoch von einem Marketing-Experten durchführen lassen, um zumindest in Google Maps angezeigt zu werden und auf Wunsch die Smart Campaigns zu einem späteren Zeitpunkt zu nutzen. Hierbei ist es wichtig, dass im MyBusiness Eintrag alle relevanten und am besten auch alle optionalen Informationen über das Unternehmen hinterlegt sind, damit die Smart Campaigns gut funktionieren.)
  • Google leitet automatisch Keywords aus den hinterlegten Informationen im MyBusiness Eintrag ab und verwendet diese für die Werbekampagne
  • Die von Google für die Anzeigen verwendeten Keywords werden automatisch angepasst bzw. ausgetauscht durch ähnliche Keywords, um die Klickrate der Anzeigen zu optimieren
  • Für Display-Werbeanzeigen werden automatisch passende Partnerwebseiten ermittelt und dort die Anzeigen in verschieden Varianten ausgespielt
  • Smart Campaigns optimieren automatisch die ausgespielten Werbeanzeigen und somit auch das Werbebudget. Es wird pro Klick auf eine Anzeige abgerechnet und unerfahrenen Werbungtreibenden somit das CPC (Cost per Click)-Abrechnungsmodell nähergebracht. Es ist ein Leichtes, die Kosten für die Ausspielung von Werbeanzeigen überschaubar zu halten, da lediglich ein tägliches Werbebudget festgelegt wird und somit der Rahmen für finanzielle Ausgaben gesetzt werden kann.

Als Nachteile der Smart Campaigns könnten folgende Eigenschaften angesehen werden:

  • Möglichkeiten zur manuellen Optimierung oder Anpassung von Werbekampagnen sind eingeschränkt
  • Die von Google automatisch generierten bzw. abgeleiteten und „optimierten“ Keywords könnten sich im Laufe der Zeit in eine Richtung entwickeln, die vom Unternehmer nicht erwünscht ist und wodurch ein ständiges Kontrollieren der Kampagnenentwicklung vom Unternehmer erforderlich werden kann
  • Die von Google ermittelten Partnerwebseiten, auf denen eigene Anzeigen ausgespielt werden, könnten vom Unternehmer unerwünscht sein (z. B. Webseiten von Mitbewerbern)

Wie man erkennen kann, ist es durchaus möglich, dass Smart Campaigns eine vereinfachte Möglichkeit darstellt, schnell und unkompliziert Werbekampagnen zu starten. Die Basis für die Optimierung der Werbekampagnen ist das sogenannte „Machine Learning“, das im Grunde die automatische Kampagnenoptimierung seitens Google beschreibt. Dies kann zum einen nützlich sein, zum anderen aber auch manuelle Kontrolle und Optimierung der Werbekampagnen von Unternehmern abverlangen.

Fazit

Smart Campaigns scheint eine interessante Möglichkeit zu sein, mit dem Online-Werbungschalten in Berührung zu kommen und sich einmal an Werbeanzeigen auszuprobieren. Wenn man allerdings ernsthaftes Interesse an nachhaltiger Online-Werbung, samt fachkundiger Auswertung und Optimierung hat, so ersetzt diese neue Plattform wohl keinen Online-Marketing-Spezialisten.

Wenn Sie sich für das Thema Online-Vermarktung interessieren, können Sie uns gerne kontaktieren. Unsere Spezialisten geben Ihnen gerne einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, Ihren Online Auftritt zu vermarkten.

Quelle des Beitragsbildes: Designed by Freepik

Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.